Schloss Branitz in Cottbus

Mit Cottbus verbindet man irgendwie alles mögliche oder gar nichts, doch als Standort eines Schlosses ist die Stadt im östlichsten Osten von Deutschland eigentlich eher nicht bekannt.

Am Stadtrand gelegen, eingebettet in den Branitzer Park befindet sich das Schloss Branitz. Hier residierte einst der Fürst Pückler, dessen Namen die meisten wohl nur mit dem gleichnamigen Pückler-Eis in Verbindung bringen.

Schloss Branitz

Das mehrstöckige Gebäude zeigt zahlreiche originale Ausstellungsstücke des Fürstenhauses Pückler, so auch eine mehrere tausend Exemplare umfassende Bibliothek. In den Orienträumen des Schlosses, daß innen teilweise mehrmals umgebaut wurde, finden sich Ausstellungsstücke, die Fürst Pückler von seinen Reisen nach Ägypten mitgebracht hatte. Die einzelnen Räume sind in ihrer Gestaltung allesamt ganz verschieden und man wird immer wieder aufs Neue überrascht, was hier alles zu finden ist.

Bibliothek im Schloss Branitz Wenn man bedenkt, wie unbekannt Schloss Branitz doch im Vergleich mit anderen Schlössern ist, so braucht es den Vergleich mit selbigen allerdings nicht zu scheuen. Das von außen eher bescheiden wirkende Gebäude, beherbergt in seinem Inneren echte Schätze. Vieles davon hat Fürst Pückler von seinen Auslandsreisen in den Orient mitgebracht, darunter auch seltene Gemälde wie das einzige Portrait der Machbuba, einer orientalischen Prinzessin. Aber auch orientalisch bemalte Wandtapeten, kostbare Kronleuchter und Gemälde königlicher Hofmaler aus Sachsen und Preußen zählen zu den Ausstellungsstücken, die der häufig unter Schulden leidende Fürst Pückler hier zusammentrug. Ich war übrigens außerordentlich überrascht. Hätte ich mir alles so schön nicht vorgestellt.

Schloss Branitz Um all das in Ruhe zu betrachten, sollte man viel Zeit mitbringen. Wenn man sich alles anschauen möchte, dann ist man gut beraten sich ca. 60-90 Minuten Zeit dafür mitzubringen. Aufgrund von Sanierungsarbeiten kann es übrigens sein, daß das eine oder andere Zimmer immer mal wieder nicht zur Besichtigung zur Verfügung steht. Das mehrstöckige Gebäude ist allerdings nicht barrierefrei. Bei einem Besuch sollte man das beachten.

Musikzimmer im Schloss Branitz

Im Musikzimmer des Schlosses finden auch immer wieder kleine Kammerkonzerte statt. Auch für Hochzeiten steht das Zimmer zur Verfügung.

Öffnungszeiten Schloss Branitz:

29. März bis 31. Okt. – täglich 10–18 Uhr
1. Nov. bis 28. März – Di–So 11–17 Uhr

Eintrittspreise Schloss Branitz:

Erwachsene: 5,50 €
Ermäßigte: 4,00 €
Kinder bis 12 Jahre habe freien Eintritt

Anfahrt zum Schloss Branitz:

Park Branitz Impressionen Am bequemsten reist man mit der Parkeisenbahn Cottbus an. Diese nutzt man bis zur Endhaltestelle „Park & Schloss Branitz“. Von dort sind es rund 1100 Meter zu Fuß durch den Park. Der Weg ist sehr bequem und auch überall ausgeschildert. Alternativ kann man vom Hauptbahnhof bzw. dem Stadtzentrum aus mit der Buslinie 10 („Pücklerlinie“) bis zur Haltestelle „Branitz Schloss“ fahren. Auch per Auto kann man anreisen, ein kostenpflichtiger Parkplatz steht vor Ort zur Verfügung. Mehrere Radwanderwege führen auch am Schloss vorbei, sodaß auch Radwanderer hier eine Pause einlegen und das Schloss besichtigen können. Gleich nebenan befindet sich übrigens ein Café wo man sich für den weiteren Tag stärken kann.

Veröffentlicht von Torsten

Ich mag Deutschland und bin gerne im Land unterwegs. Historische Altstädte, tolle Landschaften, interessante Museen - es gibt vieles wofür ich mich begeistern kann. Mich findet ihr auch bei Google+.

Kommentare sind geschlossen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen