Die Parkeisenbahn Auensee in Leipzig

Parkeisenbahnen gibt es einige in Deutschland und alleine Sachsen hat gleich vier davon. Eine befindet sich in Leipzig und umfährt den Auensee auf einem ca. 1,9 Kilometer langen Rundkurs.

Parkeisenbahn Auensee

Zum Einsatz kommt zum einen eine über 90 Jahre alte Schlepptenderdampflok sowie eine Akkulok. Die Wagen sind komplett offen, weshalb in der kalten Jahreszeit und bei schlechtem Wetter kein Fahrbetrieb stattfindet.

Parkeisenbahn AuenseeUnd noch etwas ist interessant: der Bahnbetrieb wird zu großen Teilen (außer Lokführer) von Kindern und Jugendlichen abgewickelt. Das war zu DDR-Zeiten bei allen damaligen Pioniereisenbahnen üblich und hat sich zumindest bei den größeren Bahnen wie Dresden, Berlin und Leipzig auch noch bis heute so erhalten. Die haben somit eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und bekommen gleich einen Einblick in die Berufswelt bei der Eisenbahn.

Parkeisenbahn AuenseeMehrere Bedarfshaltepunkte gibt es unterwegs, wo man aus- oder einsteigen kann. Bei letzterem sollte man sich rechtzeitig bemerkbar machen und es ansonsten, wenn man dort aussteigen möchte, es vorher bereits dem Schaffner sagen.

Rund zehn Minuten dauert eine Rundfahrt um den Auensee durch die Natur. Gerade auch, aber nicht nur, für Kinder ein tolles Erlebnis, insbesondere wenn die Dampflok zum Einsatz kommt.

Parkeisenbahn Auensee

Öffnungszeiten Parkeisenbahn Auensee:

Gefahren wird von April bis Oktober. Bei schlechtem Wetter findet kein Fahrbetrieb statt.

Dienstag – Sonnabend

14.00 – 17.45 Uhr

Sonntag und gesetzliche Feiertage

10.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 17.45 Uhr

In den Ferien des Freistaates Sachsen

Montag – Freitag

10.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 17.45 Uhr

Sonnabend

14.00 – 17.45 Uhr

Sonntag

10.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 17.45 Uhr

Die Anreise kann per ÖPNV (Bus) erfolgen, es sind aber auch Parkplätze vor Ort vorhanden.

Teilen erwünscht!