Der egapark in Erfurt

Etwas am Stadtrand gelegen befindet sich der egapark, zu DDR-Zeiten als iga bekannt. Das heute unter Denkmalschutz stehende Gelände hat eine interessante Geschichte hinter sich. War es einst Teil der Festung Erfurt und beherbergte die Zitadelle Cyriaksburg, so wurde es danach als Grünanlage umgestaltet, bis dann 1961 die iga dort angesiedelt wurde. Auch Teile der ehemaligen Festungsgebäude wurden mit in das Konzept eingebunden.

egapark Erfurt

Auf dem Gelände des egaparks befinden sich mehrere Ausstellungshallen, die u. a. für zeitlich begrenzte Themenausstellungen genutzt werden. Dazu kommt dann noch ein Hallenteil wo u.a. eine Kakteensammlung, eine Orchideensammlung, ein tropisches Gewächshaus sowie ein Schmetterlingshaus drin vereint sind.

Ein kleiner Aussichtsturm ist auch vorhanden, bei meinem Besuch war selbiger aufgrund der Witterung jedoch geschlossen. Von dort aus dürfte man aber wohl einen guten Blick auf Erfurt haben.

egapark ErfurtIn einem der ehemaligen Festungsgebäude ist das zum egapark gehörende Deutsche Gartenbaumuseum untergebracht. Der Eintrittspreis hierfür ist mit dem Eintritt zum egapark abgegolten. Das über drei Stockwerke gehende Gartenbaumuseum ist barrierefrei hergerichtet. Es bietet einen interessanten Überblick über das Thema, z.B. auch über die Vielfalt von Apfelsorten, über die einzelnen Arten von Gärten, z.B. englische Landschaftsgärten oder Barockgärten, aber auch über die Entwicklung des Gartenbaus im Allgemeinen.

egapark ErfurtDas Außengelände ist sehr groß und bietet neben Blumenbeeten auch einen großen Spielplatz und verschiedene Themengärten. Gerade die kühlere Jahreszeit wird allerdings auch immer wieder gerne zu Umbauarbeiten genutzt, sodaß ein Teil des egaparks erst ab Mai 2015 wieder nutzbar ist.

Zahlreiche Skulpturen lockern das Gelände zudem auf und laden zum Betrachten und Innehalten ein.

Der egapark ist besonders im Frühjahr/Sommer, wenn alles grünt und blüht, einen Besuch wert. Einige Stunden Zeit sollte man dann schon einplanen, insbesondere wenn auch das Gartenbaumuseum besichtigt werden soll.

egapark Erfurtegapark Erfurt

egapark Erfurtegapark Erfurt
Zu erreichen ist der egapark bequem per Straßenbahn (Linie 1 Rtg. Messe/egapark) von der Innenstadt aus. Ansonsten steht auch ein Parkplatz gegenüber zur Verfügung.

Öffnungszeiten egapark Erfurt:

01.11.-13.03. – täglich 10-16 Uhr
14.03.-31.10. – täglich 09-18 Uhr

Eintrittspreise egapark Erfurt:

Hauptsaison:
Erwachsene 8,00 €
Kinder 6,50 €
Familien 22,00 €

Nebensaison:
Erwachsene 6,00 €
Kinder 4,80 €
Familien 14,00 €

Wintersaison (November-Februar):
Erwachsene 3,00 €
Kinder 2,00 €
Familien 8,00 €

Für Inhaber der Thüringen-Card ist der Eintritt frei.

egapark Erfurt

Alles in allem ist der egapark wirklich zu empfehlen, wobei ich persönlich die Eintrittspreise etwas hoch empfinde, vergleichen z.B. mit dem Elbauenpark Magdeburg.

Teilen erwünscht!