Berlin Story Bunker – Bunkermuseum, Figurenkabinett und Gruselkabinett

Er steht mitten in der Stadt, direkt neben dem S-Bahnhof „Anhalter Bahnhof“: der Berlin Story Bunker. Von außen sieht man dem Betonklotz nicht an, was er innen verbirgt. Nur ein Schriftzug „Gruselkabinett“ lässt etwas vermuten. Doch viele dürften den Bunker vermutlich trotz seiner Größe gar nicht wirklich wahrnehmen.

Berlin Story Bunker

Der Zugang zum Bunker befindet sich in der Schöneberger Straße auf einem Hof, schräg gegenüber vom Mövenpick-Hotel. Er ist auch barrierefrei hergerichtet.

Berlin Story BunkerSeit 2013 hat der Berlin Story Bunker einen neuen Betreiber, der aktuell auch dabei ist das Innenleben des Bunkers weiter auszustatten. Drei der fünf Ebenen des Bunkers sind aktuell zugänglich. Aktuell wird gerade an der untersten Ebene gearbeitet, die als nächste zugänglich gemacht werden soll. Dafür ist dort aber noch einiges zu tun, wird also noch etwas dauern, bis man diese Ebene auch besichtigen kann. Ich durfte aber ausnahmsweise schon mal einen Blick in die Ebene werfen, die unter anderem noch ein MAN Dieselaggregat aus den 40er Jahren beheimatet.

Berlin Story BunkerEine Etage drüber befindet sich das Bunkermuseum. Hier werden auch Stück für Stück weitere Exponate zugefügt und auch eine Modelleisenbahnanlage befindet sich gerade im Bau. Informieren kann man sich hier anhand zahlreicher Exponate über die Geschichte der Berliner Bunker, die teilweise auch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschiedene Verwendungszwecke erfüllten. Der Berlin Story Bunker selbst wurde zum Beispiel als Lebensmittellager für Notfälle verwendet.

Die auf dem Foto zu sehende hellere Farbschicht an den Wänden, ist übrigens phosphoreszierende Farbe. Bei einem plötzlichen Stromausfall im Bunker, würden die Wände eine Weile leuchten und so den Weg zum Ausgang aufzeigen bzw. die Wege innerhalb des Bunkers.

Berlin Story BunkerAuf der Etage wo sich auch der Eingang befindet, ist das Figurenkabinett untergebracht. Hier kann man anhand zahlreicher Exponate erfahren, wie das mit dem Foltern früher vonstatten ging und mit der medizinischen Behandlung der Menschen im Mittelalter. Wir können wohl froh sein, daß wir hier in einer doch recht zivilisierten Welt heutzutage leben. In der Kombination mit den Betonbunkerwänden wirkt das Figurenkabinett schon recht gruselig. Das sollte man auch beachten, wenn man das Museum mit Kindern besucht.

Noch eine Etage drüber ist dann das Gruselkabinett. Da ist es recht dunkel, die Augen müssen sich am Anfang erst an das weitestgehend fehlende Licht gewöhnen. Und was dann kommt, hmmm…. Ich würde sagen probiert es einfach mal selbst aus, es ist schon etwas gruselig. 😉 Auch hier gilt: für ganz kleine Kinder eher nicht so geeignet.

Alles in allem eine interessante Kombination verschiedener Themen in einem außergewöhnlichen Gebäude. für den gesamten Rundgang sollte man eine gute Stunde Zeit einplanen, eventuell auch ein paar Minuten mehr.

Öffnungszeiten Berlin Story Bunker:

Di – Fr: 10-19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr)
Sa – So: 12-20 Uhr (letzter Einlass 19 Uhr)
An Feiertagen ist wie sonntags geöffnet

Eintrittspreise Berlin Story Bunker:

Erwachsene: 9,50 € / Ermäßigt: 7,00 €
Als ermäßigt gelten: Personen unter 18 Jahren, Schüler/innen mit Schülerausweis I, Studenten/innen, Rentner/innen

Veröffentlicht von Torsten

Ich mag Deutschland und bin gerne im Land unterwegs. Historische Altstädte, tolle Landschaften, interessante Museen - es gibt vieles wofür ich mich begeistern kann. Mich findet ihr auch bei Google+.

Kommentare sind geschlossen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen