Wernigerode, die bunte Stadt am Harz

Wernigerode ist eine der beliebtesten Städte Sachsen-Anhalts. Die Stadt, die sich selbst „die bunte Stadt am Harz“ nennt, wurde erstmals 1121 urkundlich erwähnt, dürfte aber noch älter sein.

Bis 2007 war Wernigerode Kreisstadt, im Zuge der Gebietsreform verlor die Stadt diesen Status und gehört seitdem dem Landkreis Harz an.

Wernigerode hat einiges zu bieten für den interessierten Besucher. Hier befindet sich zum einen einer der Ausgangspunkte der Harzer Schmalspurbahnen, der streckenmäßig längsten Schmalspurbahn Deutschlands. Viele der hier abfahrenden Züge werden noch von Dampfloks gezogen. Dies betrifft insbesondere die Züge zum Brocken, dem höchsten Berg Norddeutschlands.

99 7240 der HSB

Wernigerode ist gut per Bahn aus Richtung Halle, Magdeburg oder Goslar zu erreichen. Per Auto erreicht man die Stadt unter anderem über die B6n.

Bekannt ist die kleine Harzstadt u.a. für ihre historische Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern, von denen sich fast alle in einem sehr guten Zustand präsentieren.

Wernigerode Altstadt

Zu DDR-Zeiten war Wernigerode ein sehr beliebter Ort für Paare die heiraten wollten. Das historische Rathaus in der Stadtmitte bot bereits damals eine eindrucksvolle Kulisse. Weiter bekannt wurde Wernigerode zu DDR-Zeiten auch durch den hier ansässigen Rundfunkkinderchor, der auch bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehveranstaltungen auftrat.

Weithin sichtbar ist die Stadt bereits durch das oberhalb thronende Schloss Wernigerode. Die einstige Burg stammt aus der ersten Hälfte des zwölften Jahrhunderts und wurde später mehrmals umgebaut. Das Schloss kann heutzutage ganzjährig besichtigt werden, lediglich montags ist geschlossen.

Wernigerode Altstadt

Neben der historischen Altstadt und dem Schloss hat Wernigerode allerdings noch mehr zu bieten. So kann man in Wernigerode auch das Museum für Luftfahrt und Technik besuchen, wo auch zahlreiche Flugzeuge ausgestellt sind. Zudem gibt es einen Miniaturenpark, ein Feuerwehrmuseum, das Harzmuseum und einige Kirchen zu besichtigen. Es wird dem Besucher von Wernigerode so schnell also nicht langweilig.

Kulinarisch hat Wernigerode mit dem Original Harzer Baumkuchen, dem Kräuterlikör Schierker Feuerstein und der bekannten Biermarke Hasseröder auch einiges zu bieten.

Wer im Harz Urlaub macht, sollte also auch unbedingt einmal nach Wernigerode fahren. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Veröffentlicht von Torsten

Ich mag Deutschland und bin gerne im Land unterwegs. Historische Altstädte, tolle Landschaften, interessante Museen - es gibt vieles wofür ich mich begeistern kann. Mich findet ihr auch bei Google+.

Kommentare sind geschlossen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen