Klein, aber fein: Kurpark Bernburg

Am Rande Bernburgs, an der Straße nach Ilberstedt gelegen, befindet sich nicht nur die Parkeisenbahn, sondern auch der Kurpark. Der kleine Park, wird durch einen Zugang links hinter dem Kurhaus betreten.

Der Park ist nicht sehr groß, doch liegt er durch Hecken, Bäume und das große Kurhaus geschützt und so stört auch der Autoverkehr der Straße nach Ilberstedt nicht. Man kann hier also ganz toll vom Alltagsstreß ausspannen. Zahlreiche Bänken stehen als Sitzgelegenheiten zur Verfügung, für die Kinder gibt es Spielgeräte und ein Teil der Wiesenfläche lässt sich auch zum picknicken, sonnenbaden oder einfach nur zum ausruhen nutzen.

Zwischen 2002 und 2006 wurde der historische Kurpark aufwändig saniert. Teile der Parkanlagen wurden zu DDR-Zeiten von einem damals nahegelegenen kinderneurologischen Fachkrankenhaus als Spielplatz genutzt und erst später wieder dem Kurpark als Teil zugeführt.

Im hinteren Teil des Kurparks schließen sich Gebäude des ehemaligen Klosters an. Ein kleiner Teich lockert das Parkgelände positiv auf. Positiv fiel mir bei meinem Besuch auf, daß der gesamte Kurpark sehr gepflegt und sauber war. Kein Müll lag rum, alles war schön ordentlich. Allerdings war es zum Zeitpunkt des Besuch auch sehr leer im Kurpark. Trotz schönstem Sommerwetter war zum Besuchszeitpunkt nur eine Familie dort anzutreffen. Dabei hat dieser kleine Park viel mehr Aufmerksamkeit verdient, ist er doch eine perfekte Naherholungsstätte nach einem langen Arbeitstag.

Teilen erwünscht!