Ein Besuch in Schwäbisch Hall

Nennt man den Namen Schwäbisch Hall, denken die meisten sicher zuerst an die gleichnamige Bausparkasse, die dort ihren Sitz hat. Doch die kleine Stadt Schwäbisch Hall hat mehr zu bieten als nur den Sitz der Bausparkasse.

Die Stadt liegt im Nordosten Baden-Württembergs. Knapp 1.000 Jahre ist Schwäbisch Hall inzwischen alt und die Stadt hat noch viel von ihrem mittelalterlichen Charme erhalten.

Schwäbisch Hall

Die Stadt wird durch den Kocher in zwei Teile getrennt. An einer recht breiten Stelle befindet sich eine kleine Insel. Dort ist z.B. ein sehr romantisch gelegener Biergarten angesiedelt.

Das Stadtzentrum ist geprägt von mittelalterlichen Häusern und einer großen Kirche, der St. Michael-Kirche. Diese wiederum befindet sich an einem Berghang, was dazu führt, daß sie vom Marktplatz aus über eine große Treppe erreichbar ist.

Schwäbisch Hall Und weil wir gerade bei Treppen sind, davon gibt es einige in der Stadt, die vielfach der Hanglage geschuldet sind. Für Leute mit Gehbehinderungen ist Schwäbisch Hall daher teilweise etwas schwer zu erkunden.

Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang entlang des Kocher. Hier kann man die Natur genießen, sich im nahegelegenen Park ausruhen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Das Schöne an Schwäbisch Hall: es ist alles recht nah beieinander, man muß keine riesigen Wegstrecken bewältigen um sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen.

Auf jeden Fall sollte man, wenn man eh schon mal in der Stadt ist, auch das Hällisch-Fränkische Museum besuchen, das die Geschichte der Stadt eingehend beleuchtet.

Schwäbisch Hall

Wer sich alles, inklusive Besucher der Kirchen und Museen, in Ruhe anschauen möchte, dem sei empfohlen für Schwäbisch Hall und die nähere Umgebung mal ein ganzes Wochenende einzuplanen. Es gibt viel zu sehen, mehrere Wander- und Radwege laden dazu ein auch die nähere Umgebung der alten Salzsiederstadt (daher der Name „Hall“) zu erkunden.

Schwäbisch Hall

Für Übernachtungsgäste stehen Hotels, Pensionen und Gästezimmer in verschiedenen Preisklassen zur Verfügung. Die Anreise per Bahn ist recht bequem aus Richtung Nürnberg und Stuttgart möglich.

Also ruhig mal hinfahren, es lohnt sich die kleine Stadt zu entdecken.

Teilen erwünscht!